Technische Bauteile Eberle GmbH

INFOMESSE FÜR BERUF & STUDIUM

  

WANN?

13.10.2018
08:30 Uhr – 13:00 Uhr

 

WO?

Staatl. berufliches
Schulzentrum Günzburg
Am Stadtbach 5
89312 Günzburg

 

 

Ausbildung von heute ist unsere Zukunft von morgen. Wir freuen uns, dass wir auf der Berufsmesse am Samstag mit dabei sein dürfen.
Auf unserem Stand in der Metallwerkstatt findet Ihr alle wichtigen Informationen zum Berufsbild des Feinwerkmechanikers/in.


Über 120 Jungfacharbeiter von den Rechten und Pflichten der Ausbildung Freigesprochen 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: Günzburger Allgemeine

 

 


Wir gratulieren unserem Auszubildenden Thomas Endl zu seinen hervorragenden Leistung, bester Feinwerkmechaniker seines Jahrgangs.

Im Rahmen der Sommerabschlussfeier des Staatlichen Beruflichen Schulzentrums Günzburg mit Außenstelle Krumbach wurden 362 Auszubildende in das Berufsleben verabschiedet. Gekommen waren zahlreiche Ehrengäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, darunter auch Landrat Hubert Hafner.

Quelle: Günzburger Allgemeine

 

 


Wir freuen uns das wir alljährlich mit unserem Partner aus Günzburg feiern dürften.

Inklusion bedeutet für uns nicht nur, dass Nicht-Behinderte freundlicherweise Menschen mit Handicap an einem Fest teilnehmen lassen, sondern eher, dass es hier von denen, die nicht ganz der gesellschaftlichen Norm entsprechen, durchaus etwas zu lernen gibt.

Wir arbeiten gerne mit euch zusammen, Danke nochmals.

 

 


Auch hier werden unsere Produkte verarbeitet

Wir freuen uns das wir wieder bei einem Großprojekt mitwirken dürfen.

Quelle, Kunde Vissmann: 

https://www.viessmann.de/de/wohngebaeude/waermepumpe/eis-energiespeicher.html

Der Eisspeicher nutzt die Kristallisationsenergie

 

Das Besondere an einem Eisspeicher ist aber nicht der sich wiederholende Prozess aus Energieabgabe und Regeneration des Energielieferanten, sondern die Nutzung der sogenannten Kristallisationsenergie. Anders ausgedrückt liefert der Eis-Energiespeicher auch dann Energie, wenn das Wasser zu Eis gefriert. Denn beim Wechsel des Aggregatzustands (Phasenwechsel) wird die dieselbe Energiemenge freigesetzt, die benötigt wird, um einen Liter Wasser von 0 auf 80 Grad Celsius zu erwärmen. In der Praxis bedeutet das, dass ein Eisspeicher mit einem Volumen von zehn Kubikmetern die gleiche Energiemenge liefert, wie die Verbrennung von 110 Litern Heizöl.

 

 

 


Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr

TBE wünscht Ihnen frohe und erholsame Weihnachtsfeiertage im Kreise Ihrer Familien.

 

Zum Neuen Jahr Gesundheit, Erfolg und Glück.


Erste Gewerbeschau in Ellzee

Download

Wir sind dabei:

Wir starten am 15.10.2017 zusammen mit weiteren Firmen aus Ellzee eine Gewerbeschau - Zur Schönhalde Ellzee.
Das Gewerbegebiet zur Schönhalde in Ellzee hat sich in den letzen Jahren deutlich vergrößert. Welche Firmen sind eigentlich in Ellzee ansässig?

Seien Sie mit dabei und informieren Sie sich über die Unternehmen rund um Ellzee.


Wir gratulieren der Gewinnerin:

Wir gratulieren der Gewinnerin:

Wir gratulieren der Gewinnerin des revecta-Fahrrads ganz herzlich, wünschen ihr allzeit gute Fahrt und bedanken uns bei ihr und ihrem Mann für den Besuch bei uns! 

Die Präsentation des revecta®-Rücknahmeautomaten auf der internationalen Leitmesse des Vending- und Kaffeemarkts brachte von Besuchern durchwegs positive Rückmeldungen zum sortenreinen Recycling, dem Design und den verschiedenen Pfandsystemen des Automaten. Das fünfköpfige Messeteam kam mit vielen Eindrücken zum intuitiven Bediensystem und dem Auftrag, Becher-Müllberge zu reduzieren, zurück nach Ellzee.


Zu Gast bei uns im Haus "Albertus-Magnus-Werkstätten"

 

 Unter dem Motto:

Kennenlernen und Spaß miteinander hatten wir wieder bei unserem jährlichen gemeinsamen Fest mit unserem Partner Albertus-Magnus Werkstätten Günzburg

.


Danke an alle die an der Messe mitgewirkt haben.

Neuartige Rückgabeautomaten für Coffee-to-go-Becher.

 

 

 D A N K E

Wir bedanken uns bei allen Besuchern der letzten Tage für die spannenden und

interessanten Gespräche. 

 

Link zur Messe: http://www.euvend-coffeena.de

.


Wir nehmen an der wichtigsten Vending- und Kaffeemesse Europas teil.

Neuartige Rückgabeautomaten für Coffee-to-go-Becher.

 

 

 Einsatzbereiche

Unternehmen & Betriebe
Getränke beim Mittagessen, der Kaffee zwischendurch oder unkomplizierte Versorgung von Besuchern, z. B. im Wareneingang.

Öffentliche Verwaltung
Ein vernetztes Pfandsystem für kommunale Einrichtungen (z. B. Schulen, Behörden, Schwimmbäder), und Geschäfte.

Gemeinschaftsverpflegung
Reibungslose Abläufe und ein stimmiges Gesamtkonzept bei großem Ansturm in der Mittagspause.

Vending
Rückgabe von Bechern genauso schnell und einfach, wie der Verkauf am Automaten. Mit geringem Personal- und Wartungsaufwand.

Stadion, Event & Catering
Bei Großveranstaltung muss die Organisation auch bei voller Auslastung bis ins kleinste Detail funktionieren: bei Einlass und Verkauf, genauso wie bei der Becherrückgabe.

 

Link zur Messe: http://www.euvend-coffeena.de

.


CSU- UMWELTPOLITIKER NÜßLEIN ÜBERZEUGT SICH VOR ORT

Neuartige Rückgabeautomaten für Coffee-to-go-Becher sollen Pappbecher Verbrauch reduzieren.

 

Ellzee, 24.10.2016. Nach einer Studie der Deutschen Umwelthilfe verbrauchen die Deutschen durchschnittlich 320.000 Coffee-to-go-Becher pro Stunde. revecta© führt im deutschen Markt eine neue Pfandlösung mit einfach zu bedienenden Rückgabeautomaten ein. Mit dem Ziel die Pappbecher-Müllberge zu reduzieren setzt der Erfinder und Hersteller des nachhaltigen Kaffeebecher-Systems – die TBE Technische Bauteile Eberle – einen neuen Maßstab beim Thema Bedienfreundlichkeit.

 

Anstatt umständlicher Pfandbons heisst es bei revecta©: Einwerfen und Pfand mitnehmen. Davon konnte sich der stellvertretende Vorsitzende der CDU-/CSU-Bundestagsfraktion, Georg Nüßlein, vergangene Woche anlässlich einer Firmenbesichtigung persönlich überzeugen.

revecta© wurde von der Technische Bauteile Eberle GmbH aus der Idee geschaffen, die Becherrücknahme für Einweg- und Mehrwegbecher zu vereinfachen. revecta© ist überall einsetzbar, verbessert die Organisation und hilft, die Umwelt zu schützen.


Die Berufs- und Infomesse 2016

Ausbildung zum Feinwerkmechaniker/-in

Der Beruf Feinwerkmechaniker:

Um was geht´s eigentlich?

Dieser Beruf ist im wahrsten Sinne des Wortes eine feine Sache. Du bist immer dann gefragt, wenn im Werkzeug- und Maschinenbau höchste Präzision nötig ist. Du kümmerst dich um kleinste Bauteile - egal, ob an computergesteuerten Werkzeugmaschinen oder an feinmechanischen Geräten. Im abwechslungsreichen Alltag und Betrieb planst, steuerst und verbesserst du Abläufe und sicherst die Produktqualität.

Auf jeden Fall ein krisenfester Beruf mit Zukunftschancen!


Ausbildung – Unsere Zukunft für morgen

Andrea Eberle mit unserem Auszubildenden Maximilian Hossann

Am 1. September 2016 konnten wir unseren dritten Auszubildenen, Herrn Maximilian Hossann begrüßen. Das TBE- Team wünscht ihm einen guten Start in seinem neuen Lebensabschnitt.

Die Ausbildung zum Feinwerkmechaniker findet haupsächlich im Betrieb und in der Berufsschule statt. In der Ausbildungszeit werden spezielle Kenntnisse und Fertigkeiten so wie der fachtheoretische und fachspezifische Teil vermittelt. Einem Auszubildenden ist es möglich, während der Ausbildung Kenntnisse in verschiedenen Schwerpunktthemen zu erwerben. Diese Schwerpunktthemen umfassen die Bereiche Maschinenbau, Feinmechanik, Zerspanungstechnik und Werkzeugbau.

Auf dem Bild: Andrea Eberle mit unserem Auszubildenen Maximilian Hossann


Technische Bauteile Eberle GmbH spendet für das Mutter-Kind-Haus

Im Rahmen einer Hausmesse hatte die Technische Bauteile Eberle GmbH aus Ellzee ihren neuen Rückgabeautomaten für Getränkebecher mit Pfanderstattung vorgestellt. Vor Ort konnten die Gäste den revecta® Automaten live testen und ihre Getränkebecher in den Automaten einwerfen. Für nachhaltigen Umgang mit Ressourcen sorgt das Unternehmen mit dem revecta®-Automaten zur Rückgabe von Einweg- und Mehrwegbechern in Betrieben, Cafés, bei Veranstaltungen, oder im öffentlichen Raum.

Nachhaltige Entwicklung unterstützt die Inhaberfamilie aber auch darüber hinaus: Das erstattete Pfandguthaben von 0,50 € je Becher konnte jeweils zu Spendenzwecken in die bereitgestellten Sparschweine geworfen werden. Mit dem Pfand und zusätzlichen Spenden der Gäste kamen so 171 € zusammen. Die Firma Technische Bauteile Eberle stockte diesen Betrag auf insgesamt 600 € auf. Am Mittwoch, 20. Juli 2016, wurde die Gesamtsumme dem Förderkreis „Ja zum Leben“ e. V. für das Haus Martha in Ichenhausen überreicht. „Uns war wichtig, in der Heimat zu helfen“, beim Mutter-Kind-Haus können wir uns zudem sicher sein, dass alle Spenden zu 100% da ankommen, wo sie gebraucht werden.“


Produktvorstellung des neuen Becherrücknahmeautomaten

REVECTA®SMART

Jeder Deutsche trinkt pro Jahr im Schnitt circa 165 Liter Kaffee. Ungefähr jeder vierte Kaffee wird außer Haus konsumiert, schätzt der deutsche Kaffeebund. Doch wer denkt darüber nach, was mit den Bechern nach der kurzen Verwendung passiert. Die Folge: Es werden Unmengen an Müll produziert.

Damit Nachhaltigkeit nicht nur ein Modewort ist, bieten wir die Lösung an.

Es freut mich sehr dass so viele Gäste unserer Einladung gefolgt sind. Wir konnten ein innovatives Produkt der Öffentlichkeit vorstellen. Wir wissen die Welt bleibt nicht stehen, es wird sich alles weiter verändern, denn jetzt werden die Weichen gestellt.

Dosenpfand war gestern, Becherpfand kommt morgen – davon bin ich überzeugt.

Danke an alle die am revecta®Smart Rückgabeautomaten und am Gelingen der Hausmesse mitgewirkt haben.


Landrat Hubert Hafner und Monika Wiesmüller-Schwab

zu Gast bei Technische Bauteile Eberle

Gesprächsthemen beim Besuch waren u. a. die allgemeinen Probleme der Unternehmer im täglichen Geschäft, die aktuelle Situation im Handwerk, der Fachkräftemangel im Handwerk sowie die generelle Ausbildungssituation von Jugendlichen, und Jugendlichen mit unterschiedlicher Herkunft, im Handwerk.

An dem Gespräch mit dem Unternehmerehepaar Markus und Andrea Eberle waren ebenfalls der Bürgermeister von Ellzee, Karl Schlosser, Kreishandwerksmeister Michael Stoll und die Geschäftsführerin der Kreishandwerkerschaft Günzburg/Neu-Ulm, Ulrike Ufken, beteiligt.


Neues Logo bei Technische Bauteile Eberle GmbH

Nichts ist so beständig wie die Veränderung

 

Wir freuen uns, Ihnen unser neues Firmenlogo zu präsentieren. Mit dem neuen Logo setzen wir sowohl auf Kontinuität und Erfahrung, als auch auf Innovation und Flexibilität. 

Das blaue Dreieck bleibt erhalten und signalisiert Stabilität und Wertbeständigkeit. Die schnörkellose, moderne Form steht für Dynamik und Fortschritt.

Unser neues Erscheinungsbild signalisiert wegweisende Entwicklung neuer Technologien sowie die kontinuierliche Optimierung bereits bestehender Produkte.

In seiner Gestalt verbindet es Tradition mit Gegenwart und Zukunft.


Die Berufs- und Infomesse war wieder ein voller Erfolg

Link

Der Beruf Feinwerkmechaniker:

Um was geht´s eigentlich?

Dieser Beruf ist im wahrsten Sinne des Wortes eine feine Sache. Du bist immer dann gefragt, wenn im Werkzeug- und Maschinenbau höchste Präzision nötig ist. Du kümmerst dich um kleinste Bauteile - egal, ob an computergesteuerten Werkzeugmaschinen oder an feinmechanischen Geräten. Im abwechslungsreichen Alltag und Betrieb planst, steuerst und verbesserst du Abläufe und sicherst die Produktqualität.

Stellenanzeige Azubi

Auf jeden Fall ein krisenfester Beruf mit Zukunftschancen!

 

Quelle: Günzburger Zeitung, 12.10.2015


Neuigkeiten

  


Wir sind 2015 auf der Berufs- Infomesse

Link

Veranstalter der IBS: Arbeitskreis Schule-Wirtschaft Günzburg

Das Schulamt Günzburg und das Staatliche Berufliche Schulzentrum Günzburg arbeitet mit der Wirtschaft zusammen. Kommunikation und Kooperation zum Wohle der Berufseinsteiger, ist deren selbst gesetzte Aufgabe.

 

Öffnungszeiten für Besucher:

am 10. Oktober 2015

von 08.30 Uhr bis 13.00 Uhr

Quelle:


Ein toller Erfolg

Auszug aus der Augsburger Allgemeine,

31.07.2015 „Rockesque“ rockte das St.-Thomas-Gymnasium

Vom 24. bis zum 28. Juli kamen rund 4000 Musicalbegeisterte in die zum Eventsaal umfunktionierte Schulturnhalle des St.-Thomas-Gymnasiums Wettenhausen, um sich die neueste Produktion rund um Gesamtkoordinator und Chefregisseur Bernd Hihler anzuschauen. „Rockesque“ lautete der Titel der Eigeninszenierung, inspiriert vom Filmerfolg „Burlesque“ und vom Musicalklassiker „Rock of Ages“. Bereits im September 2013 starteten Planung und Vorbereitung dieser Großveranstaltung, das Casting der Sänger ging im Juli 2014 über die Bühne. Im darauffolgenden September wurde die Drehbühne bei TBE (Technische Bauteile Eberle) in Ellzee gebaut

Foto: ©Alexander Vollertsen; www.av-fotodesign.de


Prozessorientiertes QM-System als Basis für nachhaltiges Wachstum

Artikel in der ZERTIFIZIERUNG Aktuell - Ausgabe 1/2015



Artikel als PDF-Datei:

Download


Wir sind ISO 9001 zertifiziert

ISO 9001 - Qualität mit System

EQ ZERT verleiht uns das Qualitätssiegel  "ISO – 9001".  Mit dieser besonderen Auszeichnung ist uns ein weiterer Meilenstein gelungen.

Qualitätsmanagement bedeutet für uns Zielsetzungen mit System sowie Transparenz und Effizienz des gesamten Prozessnetzwerks zu steigern.

Um den wachsenden Anforderungen unserer Kunden gerecht zu werden ist es für uns selbstverständlich das kontinuierliche Verbesserungen mit Systematik umgesetzt werden.


Zertifikat deutsch:

Download

Zertifikat englisch:

Download


Wir sind 2014 auf der Berufs- Infomesse

Veranstalter der IBS: Arbeitskreis Schule-Wirtschaft Günzburg

Das Schulamt Günzburg und das Staatliche Berufliche Schulzentrum Günzburg arbeitet mit der Wirtschaft zusammen. Kommunikation und Kooperation zum Wohle der Berufseinsteiger, ist deren selbst gesetzte Aufgabe.

 

Öffnungszeiten für Besucher:

am 11. Oktober 2014

von 09.00 Uhr bis 14.00 Uhr

Quelle:


TBE begrüsst seinen ersten Auszubildenden

Das gesamte TBE-Team wünscht unserem neuen Auszubildenden, Max Jakobs einen guten Start in seinem neuen Lebensabschnitt.

 

Herr Jakobs beginnt bei TBE die berufliche Ausbildung zum Feinwerk- mechaniker. Der fachtheoretische und fachspezifische Unterricht erfolgt in der Berufsschule Günzburg. Spezielle Kenntnisse und Fertigkeiten werden noch mit überbetrieblichen Maßnahmen ergänzt.

 

 


                                           

 

 

 Bild: Andrea Eberle mit unserem Auszubildenen Max Jakobs


Technische Bauteile Eberle gratuliert den Gewinnern

Wir möchten uns bei allen Teilnehmern für die zahlreichen Teilnahme bei unserem Gewinnspiel bedanken und gratulieren den glücklichen Gewinnern

Richtiges Ergebnis:    10,845 m

Gewinner:

1. Platz:           10,80 m     Sabine Imminger

2. Platz:           10,90 m     Melanie Rittler

3. Platz:           10,78 m     Markus Ganser                                                  

* Höchster geschätzter Wert:   20 m (+9,155 m) Niedrigster geschätzter Wert:   4,55 m (-6,295 m)

 

 Bild: Andrea Eberle (Kaufmännische Leitung) mit Gewinner


Ellzeer Energietag kommt sehr gut an

Viele Tipps und Einsparmöglichkeiten aufgezeigt

Lob für das Energieteam


TBE - GmbH bedankt sich bei allen Helfer/innen am Energietag

Unser besondere Dank gilt unseren Mitarbeitern, dem Obst und Gartenbauverein Ellzee die vor und am Energietag mit tatkräftiger Unterstütung den Energietag erst möglich gemacht haben.


Ellzeer Energietag kommt sehr gut an

Viele Informationen zu erneuerbaren Energien und alternativen Heizmöglichkeiten konnten am Ellzeer Energietag besichtigt werden.

Die Festrede hielt der Staatssekretär im Wirtschaftsministerium, MdL Franz J. Pschierer, der anschließend mit Vertretern der Gemeinde und den beteiligten Firmen ein Fachgespräch führte. Die Besucher konnten sich am Energietag u. a. über innovative Entwicklungen im Bereich Wärmepumpen - Heiztechnik mit Eisspeicher informieren.

Download


Energietag am Sonntag 15.06.2014

VIESSMANN-INFO-MOBIL auf unserem Hof.

Informieren Sie sich live über den Eisspeicher in Kombination mit dem Solar-Luftabsorber als vollwertige Wärmequelle für Sole/Wasser-Wärmepumpen.

 

Vortrag: 14:00 Uhr   ...welches Heizsystem ist das Richtige für mich?

Solar Eis - Blockheizkraftwerk - Pellets                                                                Max Braun, von Firma Braun Bad und Heizung GmbH wird Sie informieren.

Download


Energietag am Sonntag 15.06.2014

  • Beginn 10:00 Uhr
  • Betriebsbesichtigung
  • Informationen rund um die Eisspeicherheizung
  • Bewirtet werden Sie vom Obst –und Gartenbauverein Ellzee
  • Ende 17:00 Uhr

 

 

Download


Heizen mit Eis

Die Technische Bauteile Eberle GmbH beteiligt sich an einem Forschungsprojekt für neuartige Wärmetechnik.
Wie Kälte zur Wärme wird.

Artikel in der Günzburger Zeitung vom 16.04.2014
Bericht von Hans Bosch

Download


Einsatzübung der FF Ellzee

FF Ellzee übt den Ernstfall bei TBE

Die Technische Bauteile Eberle GmbH bedankt sich bei der Freiwilligen Feuerwehr Ellzee für die gekonnte Ernstfall- Übung. Unter den wachsamen Augen der Inspektoren legte die Wehr eine sehr gute Leistung ab wie diese im Anschluß bestätigten.


Ellzees Energiewende

Die Gemeinde Ellzee erzeugt in ihren Ortsteilen Ellzee, Stoffenried und Hausen heute schon mehr regenerative Energie durch Biogas, Fotovoltaik und Wasserkraft, als im Gemeindebereich verbraucht wird. Dies ergab eine Studie des Vereins Renergie Allgäu Kempten. Viel auf den Weg gebracht wurde in Sachen Energiewende vom neu gegründeten Energieteam Ellzee, dem die beiden Bürgermeister Karl Schlosser und Ferdinand Bisle, etliche Gemeinderäte und Bürger aller drei Ortsteile angehören. Bei einem Energietag soll die Bevölkerung am 15. Juni für das Thema weiter sensibilisiert werden.

Das Energieteam wird die Organisation übernehmen, die heimischen Vereine die Bewirtung der Gäste. Bei einer Sondersitzung des Energieteams ging es um die Planung. Zwischen 10 und 18 Uhr wird der Tag mit Besichtigungen und Fachvorträgen gespickt sein. Offen werden an diesem Tag die Türen in den Biogasanlagen in Ellzee, Stoffenried-Hilbertshausen und Hausen sein. In Hilbertshausen (bei der Biogasanlage Schlosser) können zudem die Einspeisung von Nahwärme und eine Hausinstallation besichtigt werden.

Heimische Betriebe wie Actensys im Gewerbegebiet präsentieren Eigenstromnutzung und Energiemanagement. Elektroautos und Motorroller stehen für Probefahrten zur Verfügung.
  


Firmenchef Markus Eberle

Mit einem brandneuen Produkt wird die Firma Technische Bauteile Eberle im Industriegebiet aufwarten. Sogenannte Solareis-Energie zum Heizen und Kühlen ist eine Neuentwicklung, die das einheimische Unternehmen in Zusammenarbeit mit Firma Isocal ein Tochterunternehmen des Heizungsriesen Viessmann alternativ zur Tiefenbohrung herstellt.

Heizungspumpentausch und Eigenstrom Begleitende Aktionen werden Referate zum Heizungspumpen- Tausch und zur Eigenstromnutzung sein. Eine Besichtigung soll auch beim Ellzeer Günzkraftwerk mit der neu geschaffenen Fischtreppe möglich sein. Mit Schautafeln soll auf das Ellzeer Energieevent hingewiesen werden, Beratungen durch den Verein Renergie Allgäu Kempten sind ebenfalls vorgesehen. Auch für ausreichende Parkmöglichkeiten ist gesorgt.

Artikel in der Augsburger Allgemeine vom 21.02.2014